Vision vom anderen Moped

Nachdem die Lisa auf Korsika bei der Arbeit ein schreckliches Klappern im rechten Zylinder hatte und nicht mehr startete, und anschließend für etliche Jahre bei meinem Kumpel verstaubte, habe ich sie dann nach Hause geholt. In einer eigends für sie gebaute Blechhütte, brachte ich die Lisa und alles was man braucht um sie zu reparieren unter.

Der Motor kam als erstes dran, den brachte ich in eine Fachwerkstatt zum reparieren und überholen.
Paralel wuchs aber die Vision was ich mit der LIsa machen will, es soll alles runter was nicht unbedingt sein muss, also abspecken. Was dran bleibt, soll dann auch "Fett" sein, also Räder, Motor und Tank. Der Tank war klar, denn nach Afrika hatte der eine ordentliche Beule und ich musste wieder einige Zeit mit dem normalen Tank fahren und garnicht gefiehl.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© yourguide Frank Roßkamp